wir
gru
neu
bil
lin
imp

top_neu
Wir über uns - Was sind Pfadfinder? [zurück zur Startseite]

Ja richtig, wir sind die mit der Kluft und den bunten Halstüchern. Aber was steckt wirklich hinter dieser Jugendorganisation?

Nach der Gründung der Pfadfinder 1907 durch Robert Baden-Powell (1857-1941) liegt der Beginn der Pfadfinderbewegung in Deutschland im Jahr 1909. Anders als in vielen anderen Ländern gibt es bei uns keinen einheitlichen Verband, sondern viele Einzelverbände. Wir Kaisersescher Pfadfinder gehören seit unserer Stammesgründung 1983 zur Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG), die in der gesamten Bundesrepublik ca. 100 000 Mitglieder hat. Erst seit 1971 ist auch für Mädchen der Beitritt in die DPSG möglich.
In der Öffentlichkeit tragen wir häufig unsere Kluft. Auch wenn sie militärischen Ursprungs ist (sie wurde den Diensthemden südafrikanischer Polizisten nachempfunden), so sollte der Begriff Uniform vermieden werden, da diese Assoziation sicherlich falsch ist. Die Kluft dient vielmehr als Erkennungszeichen, aber auch während Fahrten und Lagern als Arbeitskleidung. Ähnlich dem Trikot einer Fußballmannschaft ist sie ein Symbol der Gemeinschaft.
Die Halstücher weisen die Pfadfinder je nach Farbe einer bestimmten Altersstufe zu: orange = Wölfling (8-11 Jahre), blau = Jungpfadfinder (11-13 Jahre), grün = Pfadfinder (14-16 Jahre), rot = Rover (ab 17 Jahre ), grau = Leiter.
 
Jeder Leiter betreut eine Pfadfindergruppe, mit der er einmal wöchentlich eine Gruppenstunde abhält. Dort werden sowohl pfadfinderische Aktionen, aber auch Sport- oder Bastelabende durchgeführt. Die Arbeit als Leiter erfolgt ausnahmslos ehrenamtlich. Um in die Pfadfindergemeinschaft aufgenommen zu werden, muss jeder ein Pfadfinderversprechen ablegen, in dem auf Grundlage des Pfadfindergesetzes, aber auch in Verantwortung vor Gott und den Mitmenschen die guten Vorsätze zum Ausdruck gebracht werden. Höhepunkt eines jeden Pfadfinderjahres stellt sicherlich unser Sommerlager dar, ein 10-tägiges Zeltlager an jährlich wechselnden Orten. Zusätzlich findet im Frühjahr ein dreitägiges Lager statt. (Anita Maurer)
 
 Ein Anmeldeformular zur Mitgliedschaft in der DPSG Kaisersesch findet sich unter Links & Material!
 
Unsere Sommerlager 1983 bis 2019
(Karte unter Links & Material)

1983: Martental
1984: Bundenbach im Hunsrück
1985: Ferschweiler in der Südeifel
1986: Brexbachtal bei Bendorf-Sayn
1987: DPSG Bundeszentrum Westernohe im Westerwald
1988: Wiltz, Luxemburg
1989: Weilburg an der Lahn
1990: Hilders in der Rhön, Hessen
1991: Renkes Hof in Marx, Ostfriesland
1992: Wegscheid am Rannasee, Bayern
1993: Meisengrund Mossautalsperre, Erbach
1994: Ferschweiler in der Südeifel
1995: Füssen / Neuschwanstein, Bayern
1996: Domäne Hohenfels bei Katzenelnbogen
1997: Rüthen im Sauerland
1998: Wiltz, Luxemburg
1999: Schildmatt im Münstertal, Frankreich
2000: Bucher Berg im Altmühltal, Bayern
2001: Overasselt bei Nijmegen, Niederlande
2002: Bernau im Schwarzwald
2003: Jomsburg bei Dänisch-Nienhof, Schleswig-Holstein
2004: Kühles Tal bei Friedrichroda, Thüringen
2005: Hambacher Schloss bei Neustadt/Weinstraße
2006: Wegscheid am Rannasee, Bayern
2007: Tiefenbachtal bei Simmerath
2008: Nistertal im Westerwald
2009: Windachspeichersee bei Finning, Bayern
2010: Overasselt bei Nijmegen, Niederlande
2011: Wiltz, Luxemburg
2012: Ratzeburger See bei Lübeck
2013: Hauenstein in der Pfalz
2014: Matschatsch bei Eppan, Südtirol, Italien
2015: Tiefenbachtal bei Simmerath
2016: Schildmatt im Münstertal, Frankreich
2017: Homburg, Saarland
2018: Wegscheid am Rannasee, Bayern
2019: Pfadfinderzentrum Kurpfalz bei Ramstein-Miesenbach